Steyr AUG

Die Steyr Aug, ein österreichisches Sturmgewehr, ist ein weltweit im Einsatz verwendetes Gewehr. Die Besonderheit an dieser Waffe ist, dass ein ziviles Modell, AUG Z A3, in Deutschland zur Nutzung im Schießsport zugelassen ist. Entwickelt wurde die AUG von Steyr Daimler Puch AG (heute Steyr Mannlicher) im Jahr 1960. 

Der nachfolger vom Styer AUG 0

Details der Steyr AUG

Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: AUG, Steyr AUG, USR
Militärische Bezeichnung: Steyr AUG (Armee Universal Gewehr), StG 77, Sturmgewehr 77
Einsatzland: Weltweit
Entwickler/Hersteller: Steyr Mannlicher (damals Steyr Daimler Puch AG)
Herstellerland: Österreich
Produktionszeit: seit 1982 Modell(A1)
seit 2004 Modell(A3)
Waffenkategorie: Sturmgewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 690 mm
Gewicht: (ungeladen) 3,3 kg
Lauflänge: 407 mm
Technische Daten der Steyr AUG
Kaliber: .223 Remington oder 5,56 × 45 mm NATO
Mögliche Magazinfüllungen:
Munitionszufuhr: Kurvenmagazin(30, 42)
Kadenz: 680 Schuss/min
Feuerarten: Einzel- und Dauerfeuer
Anzahl Züge: -
Drall: 228 mm
Visier: offene Visierung
Verschluss: Drehkopfverschluss
Visierschußweite: 300 m
Einsatzschußweite: 300 m
Ladeprinzip: Gasdrucklader

Die Grundausführung hat ein optisches Visier mit 1,5-facher Vergrößerung und eine mechanische Zieleinrichtung.

Geschichte zur Entwicklung der Steyr AUG

Die Geschichte der AUG findet ihren Anfang in Österreich. Das Sturmgewehr 77 wie es auch von intern vom Bundesheer genannt wurde, wurde von der österreichischen Firma Steyr Daimler Puch AG und Swarowski-Optik entwickelt. Zu dieser Entwicklung beteiligte sich auch das österreichische Bundesheer, welches hohe Anforderungen an das neue Gewehr stellte. Funktionsweise und Robustheit sollten dem AK-47 gleichen.

Nach erfolgreicher Firmenerprobung wurde der erste Prototyp des AUG A0 an die Streitkräfte des Bundesheers ausgeliefert. Dies ebnete den Weg zur Produktion(1978), um das Steyr AUG A1 als Standardgewehr in Österreich einzuführen. In sieben Jahren wurden 80.000 Waffen an das Bundesheer in Österreich geliefert. Die Grundversion der AUG wurde 1985 zudem von Tunesien(70.000 Stück) und Saudi-Arabien(50.000 Stück) aufgrund ihrer Funktionalität aber auch ihres leichten Designs bestellt. Im weiteren Verlauf produzierte Steyr Mannlicher weitere Versionen der AUG auf Basis des ursprünglichen Konepts(AUG A0). So entstanden noch weitere folgende Modelle:

  • Steyr AUG A2
  • Steyr AUG A3
  • Steyr AUG A3 9mm XS
  • Steyr AUG A3 SA USA
  • Steyr AUG A3 SF
  • Steyr AUG P(Police)
  • Steyr AUG P Special Receiver
  • Steyr AUG 9mm (AUG SMG/AUG Para)
  • Steyr AUG M203
  • Steyr AUG AG-C
  • Steyr AUG HBAR(Heavy-Barreled Automatic Rifle)
  • Steyr AUG HBAR-T(Heavy-Barreled Automatic Rifle)
  • Steyr AUG LSW(Light Support Weapon)
  • Steyr AUG LMG(Light Machine Gun)
  • Steyr AUG LMG-T(Light Machine Gun-Telescope)
  • Steyr AUG Z
  • Steyr USR(Universal Sporting Rifle)
  • Steyr OA-UG